Gesellschaft

Auszüge aus Publikationen, die mir gefallen:

Jahr   Titel 
2017-11 "Ich like Dich". Digitalisierung treibt die Feedbäckerei auf die stumpfe Spitze.
Peter Aeschlimann    Ich like Dich ( Beobachter 11/2017 )
2016-09 " Mut zum Glück". Ist Glückstraining umsetzbar?
Psychologe Willibald Ruch;     Mut zum Glück ( Beobachter 9/2016 )
2016-06 Zucker --- Zuviel des Süssen ist ungesund
Christian Schwägerl,   Zucker ( Geo 6/2016 )
2015-11 " Was war zuerst da? Huhn oder Ei? Materie oder Stoffwechsel?
Interview mit Prof. Andreas Wagner, Evolutionäre Biologie.       Huhn oder Ei. pdf (aus dem Beobachter 22/2015 )
2015-04 "Wir beeinflussen unsere Gene und die anderer"
Gottfried Schatz (Biochemiker, ehem. Leiter Biozentrum Uni Basel)       Verhalten beeinflusst Gene.pdf (aus dem Beobachter 4/2015 )
2015-02 Lehrplan 21: Einige Schlagwörter aus dem Artikel:
"Bildungsbürokratie", "Der LP21 orientiert sich an einem technokratischen Menschanbild", Trend zur Vermessung (vgl. PISA-Tests): "Die Sau wird nicht fetter, bloss weil man sie wiegt"       LP21-Bildungsbürokratie.pdf (aus dem Beobachter 2/2015 )
2015-01 Interview mit Jugendpsychiater und Autor Michael Winterhoff über Entwicklung in der Familie, in der Gesellschaft und Tendenzen im (deutschen) Schulsystemen: Provokative Aussage: " 50% der heutigen ( deutschen ) Schulabgänger sind nicht in der Lage zu arbeiten ". (Coop-Zeitung, 5/2015 )      Interview-SOS-Kinderseele.pdf
2014-10 Interview mit Starökonom Robert Shiller in der Weltwoche Nr. 42-2014 Interview-Robert-Shiller.pdf
"Ausschliesslich rationale ökonomische Modelle funktionieren nicht".

2014-08 Interview mit Prof. Reichenbach zur Bildungsreformitis: Interview-Reichenbach-RefKirche-ZH.pdf
Nicht alles gelernte ist direkt (wirtschaftlich) nutzbar. Langsames kann manchmal schneller zum Ziel führen als das Schnelle. PISA Zahlen sagen wenig über die Güte des Bildungssystems aus. Die Theoretiker haben der Praxis nicht vorzuschreiben, wie sie sein soll. Kritik an Schule und Lehrern ist erlaubt, Reformitis wirkt negativ, Zusammenarbeit und Vertrauen wird geschätzt.
2014-01 "Wir beuten unsere Biosphäre aus. --> "use less!" sagt Vaclav Smil, emeritierte Professor für Naturwissenschaften. "use less!" Wachstum ohne Grenzen? Endlicher-Planet.pdf
2014-01 Ivo Muri, Zeitforscher: "Eine Gesellschaft, die keine Zeit hat, lebt nicht".
"Unsere Generation könnte als jene in die Geschicht eingehen, die die direkte Demokratie abgeschafft hat"
"Bewusstheit über die 3 verschiedenen Zeiten erlangen" 2014-01-Ivo-Muri-3Zeiten.pdf

2013-10 Zur Sache des Glücks: Schweizerische Ärztezeitung 9.10.2013; Streiflicht, Horizonte; Dr. med. Toni Brühlmann
2013-10-ZurSacheDesGluecks.pdf

2013-05 Zeit haben, zum kreativ Nachdenken. ("Monatsgespräch" mit Mathematik-Proffessor Christopf Selter, "Wir Eltern, 2013/5" )
2013-Mathe-ist-mehr-als-Rechnen.pdf

2013-02 2011-06-wie-das-leben-glueckt.pdf Ein glückliches, zufriedenes Leben führen. Wie gelingt dies? (Geo Nr. 117, 2011, Juni)

2011-06-glueckstrategien.pdf Glücksstrategien (Autor unbekannt)

2013-01 2013-01-Zeit-leben.pdf
Zeit sparen -- oder Zeit leben?
(Aus: Schweizer Familie Nr. 3/2013: Interview mit Zeitforscher und emeritiertem Proffessor Karlheinz A. Geissler )
2012-12 2012-12-cybermobbing.pdf
Cybermobbing:
Schutz der Privatsphäre im Internet ist wichtig.
Hilfen unter: www.klicksafe.de oder www.projuventute.ch oder schweizerische Kriminalprävention: www.skppsc.ch
(Aus: Beobachter Nr. 25, Dez. 2012 "Das digitale Mobbing" )
2012-11 2012-11-Macht-Tablet-dumm.pdf
Welchen Einfluss hat das Lernen und Leben mit dem Tablet auf unser Lernverhalten und unsere (Gehirn-) Entwicklung?
(Aus: Beobachter Nr. 22, Okt. 2012 "Total verblödet?" )
2012-06 Kann man Glueck lernen.pdf
Kann man Glueck lernen? Persönlichkeitsbildung als Schlüsselkompetenz. Erziehen ist mehr als mehr oder weniger wertvolles Wissen vermitteln.
(Aus: "Wir Eltern", 6-2012: Erziehung, Schulfach "Glück".)
2012-02 2012-02-Ich-Narzissmus.pdf
ich ... ich! ... ICH!!! Darf ein Kind heute noch kritisiert werden? Oder leidet dann das Selbstwertgefühl? "Ichlinge", Narzisten und wie die Gesellschaft sie hervorbringt.
(Aus: "Wir Eltern", 2-2012: u.a. wird Gerhard Dammann, Narzissmusspezialist zitiert.)
2011 Schule und Unterricht
"Wer sagt, dass Kinder sich nicht anstrengen sollen?"
(Interview mit dem Pädagogikproffessor Jürgen Oelkers von der Uni Zürich in "Wir Eltern", 2011-10)
2011 informatik-unterricht
Was ist guter (Informatik-, Mathe-, Englisch-) Unterricht für Mädchen und für Jungen?
(Interview mit dem Proffessor J. Hromkovic, ETHZ)
2011 Grenzenlos wachsen?
Unser Kapitalismus scheint gerade dabei zu sein, sich selbst zu vernichten ...
(Interview mit dem emeritierten Wirtschaftsproffessor Hans Christoph Binswanger)
2010 Was ist hier nicht normal?
Unsere "24 Stundengesellschaft" und Auswirkungen auf uns Menschen.
(Aus: Sprechstunde Dr. Samuel Stutz, Sonderheft im Sommer 2010)
2010 Interview mit Prof. Georg Feuser über gesellschaftliche Überreizung und den Umgang mit Ritalin.
(Aus: Wir Eltern 7/2010)
2009 Medienkonsum kritisch beurteilt:
Quelle: Wir Eltern Jan/2010, "Gehirn 2009" Medienkonsum-Hyperaktivitaet.pdf
2008 Erziehung und die teuflische Mischung
(Aus: Stern, 22 / 2008)
2007 Interview mit Bernhard Bueb, Rektor des deutschen Elite Internats Salem. (Weltwoche 5/07):
"Erziehung braucht Zeit, und das rechte Mass. Der Pädagoge ist wie ein Schiffer, neigt sich das Schiff nach links, lehnt sich der Schiffer nach rechts"
"Überbetreuung führt oft zu Verwöhnung und Egoismus."
"Jungen brauchen Männer als Vorbilder. Dies gibt Orientierung." --> 2007-B-Bueb-Lob-der-Disziplin.pdf